CCH_8247.jpg

Lisa Käser

MLaw, Juristin

Nach meinem Studium an der Universität Basel durfte ich in meinem Substitutenjahr in der Kanzlei Niklaus Rechtsanwälte meine ersten juristischen Erfahrungen sammeln. Seit Januar 2020 bin ich als Juristin bei Niklaus Rechtsanwälte tätig.


Bereits im Rahmen meiner Masterarbeit an der Universität Basel habe ich mein grosses Interesse für tierschutzrechtliche Fragestellungen entdeckt und durfte diese im Rahmen eines Kurzpraktikums im Bereich Tierschutzrecht vertiefen. Im Rahmen der juristischen Tätigkeit bei Niklaus Rechtsanwälte durfte ich diese Passion vertiefen und zahlreiche tierschutzrechtlichen Verfahren, sei es vor Veterinärbehörden oder Strafbehörden begleiten und betreuen sowie entsprechende Publikationen veröffentlichen.

Besondere Kompetenzen

  • Tierschutz- und Veterinärrecht

  • Tierseuchenrecht

  • Straf- und Strafprozessrecht

  • Allgemeines Verwaltungsrecht

Sprachen

Deutsch

Ausbildung

2019

Master of Law, Universität Basel

2017

Bachelor of Law, Universität Basel 

2013

Matura Typus Schwerpunkt Psychologie, Pädagogik und Philosophie, Baden

Berufliche Erfahrung

seit 2020

Juristin bei Niklaus Rechtsanwälte, Dübendorf

2019 - 2020

Substitutin bei Niklaus Rechtsanwälte, Dübendorf

2015 - 2019

Freiwilligenarbeit, Nachhilfeunterricht und Aufgabenhilfe für Kinder aus benachteiligten Familien beim Schweizerischen Roten Kreuz, Jugendrotkreuz

2011 - 2019

Diverse Teilzeiteinsätze während des Studiums, Betreuung, Begleitung und Pflege von Erwachsenen und Kindern mit psychischer und körperlicher Behinderung bei der Vreinigung Cerebral , Zürich

Publikationen

2022

Tierschutzrecht in a nutshell (zusammen mit Jürg Niklaus und Maximiliane Lotz)

2019-2021

Regelmässige Artikel in Zeitschriften Zürcher Bauer und Suisseporcs Information

2020

Veterinärrechtliche Sachverhaltsermittlungen im Lichte der Verfahrensgarantien, zusammen mit Maximiliane Lotz, in: Blätter für Agrarrecht, Schweizerische Gesellschaft für Agrarrecht SGAR (Hrsg.), Heft 1/3

2019

Man hat das Recht, dabei zu sein, zusammen mit Maximiliane Lotz, in: Bauernzeitung vom 20. Dezember 2019